kh coaching

AGB

Präambel

  • kh Coaching ist ein Einzelunternehmen, das systemisch, lösungsorientierte, achtsamkeitsbasierte Coaching- und Workshopformate anbietet. Eine genaue Bezeichnung und Auflistung des Leistungsangebots wird auf der Website bekannt gegeben.
  • Die Coachings/ Workshops sind eine freiwillige, selbstfinanzierte Dienstleistung im psychologischen Bereich, die sich an gesunde und handlungsfähige Menschen richtet.
  • Die Rolle der Anbieterin ersetzt nicht die Tätigkeit eines/einer Ärzt*in oder Psychotherapeut*in und ist klar von diesen abzugrenzen. Es werden keine Diagnosen gestellt und keine Heilsversprechen gegeben. Das Ziel eines Coachings ist daher nicht die Feststellung, Heilung oder Linderung eines (psychischen) Leidens, sondern die persönliche und lösungsorientierte Weiterentwicklung des/der Klient*in hin zu einer gesteigerten Lebensqualität.
  • Coachings/Workshops sind Lernprozesse des/der Klient*in/ der Teilnehmer*innen, die auf einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Anbieterin und Klient*innen/ Teilnehmer*innen basieren. Sie haben u.a. die Klärung von konkreten Fragestellungen, Zieldefinitionen und Handlungsoptionen zum Ziel. Voraussetzung hierfür ist eine Bereitschaft des/der Klient*in/ Teilnehmerin in zur Selbstreflexion, Offenheit für neue Perspektiven und der Wunsch, die Ziele des Coachings/Workshops aktiv und selbstverantwortlich umzusetzen.
  • Dem/der Klient*in/ den Teilnehmer*innen ist bewusst, dass der Erfolg des Coaching- und Workshoprozessen maßgeblich von seinen eigenen Bemühungen abhängt und Erkenntnisse eigenverantwortlich umgesetzt werden müssen. 
  • Die Anbieterin distanziert sich ausdrücklich von Sekten oder ähnlichen Organisationen und lehnt Praktiken dieser Art explizit ab.

Vertragsschluss bei 1:1 Coachings

  • Für 1:1 Coachings werden immer auch individuelle Vereinbarungen in einem Vorgespräch via Zoom getroffen, die ebenfalls Bestandteil des Coaching-Vertrages werden.
  • Ein Coaching-Prozess umfasst i.d.R. eine Anzahl von 6-10 Sitzungen. Die tatsächliche Anzahl kann davon abweichen, es sind aber mindestens 3 Sitzungen empfehlenswert, da Entwicklungsprozesse ihre Zeit brauchen. 
  • Eine Coaching-Sitzung dauert falls nicht anders besprochen i.d.R. 90 Minuten.
  • Inhalt des Vorgesprächs sind der Umfang des Coachings, Regeln für den Umgang miteinander sowie etwaige weitere Absprachen zu Vorgehen und Ausmaß der Zusammenarbeit.
  • Ein Termin für ein Vorgespräch kann per E-Mail an angefragt werden.
  • Ein Vorgespräch dauert ca. 40 Minuten, ist kostenlos sowie unverbindlich und findet online statt.
  • Sollte der/die Klient*in sich nach dem kostenlosen und unverbindlichen Vorgespräch für ein Coaching entscheiden wird in einvernehmlicher Abstimmung eine schriftliche Vereinbarung im Sinne eines Dienstvertrags getroffen, in der Umfang, Ausführung und Vergütung des Coaching-Auftrags festgelegt werden. Sie kann von beiden Parteien jederzeit fristlos ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.
  • Die Anbieterin behält sich außerdem das Recht vor, Klienten*innen abzulehnen oder an andere Kollegen*innen weiter zu empfehlen, falls es zu Überschneidungen von Interessen oder Verpflichtungen seitens der Anbieterin kommen könnte oder sie sich nicht in der Lage sieht, das Coaching zum festgelegten Ziel zu bringen.
  • Für 1:1 Coachings werden immer auch individuelle Vereinbarungen in einem Vorgespräch via Zoom getroffen, die ebenfalls Bestandteil des Coaching-Vertrages werden.
  • Ein Coaching-Prozess umfasst i.d.R. eine Anzahl von 6-10 Sitzungen. Die tatsächliche Anzahl kann davon abweichen, es sind aber mindestens 3 Sitzungen empfehlenswert, da Entwicklungsprozesse ihre Zeit brauchen. 
  • Eine Coaching-Sitzung dauert falls nicht anders besprochen i.d.R. 90 Minuten.
  • Inhalt des Vorgesprächs sind der Umfang des Coachings, Regeln für den Umgang miteinander sowie etwaige weitere Absprachen zu Vorgehen und Ausmaß der Zusammenarbeit.
  • Ein Termin für ein Vorgespräch kann per E-Mail an angefragt werden.
  • Ein Vorgespräch dauert ca. 40 Minuten, ist kostenlos sowie unverbindlich und findet online statt.
  • Sollte der/die Klient*in sich nach dem kostenlosen und unverbindlichen Vorgespräch für ein Coaching entscheiden wird in einvernehmlicher Abstimmung eine schriftliche Vereinbarung im Sinne eines Dienstvertrags getroffen, in der Umfang, Ausführung und Vergütung des Coaching-Auftrags festgelegt werden. Sie kann von beiden Parteien jederzeit fristlos ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.
  • Die Anbieterin behält sich außerdem das Recht vor, Klienten*innen abzulehnen oder an andere Kollegen*innen weiter zu empfehlen, falls es zu Überschneidungen von Interessen oder Verpflichtungen seitens der Anbieterin kommen könnte oder sie sich nicht in der Lage sieht, das Coaching zum festgelegten Ziel zu bringen.

Vertragschluss bei Workshops

Leistungsort

  • Coachings und Workshops finden in den Räumlichkeiten der Anbieterin, online oder in Einzelfällen an einem anderen gemeinsam vereinbarten Ort statt. Etwaige Reise- oder Übernachtungskosten werden von dem/der Klienten*in getragen.
  • Im Falle von Fern-Coachings, wie bspw. per „Zoom“, ist der Leistungsort der Sitz der Anbieterin.

Vergütung

  • Die Höhe der Vergütung für 1:1 Coachings variieren je nach Coaching Paket und werden im unverbindlichen kostenfreien Vorgespräch erläutert und ggf. Individuell festgelegt.
  • Vergütungen werden grundsätzlich in einer Zahlung in Höhe des vollen Betrages beglichen.
  • In individuell vereinbarten Fällen kann die Vergütung für 1:1 Coachings in Raten gezahlt werden. Die Zahlungsbedingungen sind den jeweiligen Angeboten zu entnehmen.
  • Die Höhe der Teilnahmegebühr für Workshops sind den jeweiligen Angeboten zu entnehmen. 
  • Die Zahlung für 1:1- Coaching und die Workshops erfolgt nach Rechnungsstellung per Überweisung auf das Konto der Anbieterin. Zahlungsziel und Bankverbindung sind auf der Rechnung ausgewiesen.

Rücktritt der Klient*in vom Vertrag über 1:1 Coachings

  • Ein vertragliches Rücktrittsrecht besteht im Falle von 1:1 Coachings auch noch nach dem ersten Coaching-Termin.
  • Der Rücktritt ist unverzüglich nach dem zuletzt erbrachten Coaching-Termin gegenüber der Anbieterin zu erklären.
  • Ein verspätet erklärter Rücktritt ist unwirksam.
  • Die bis dahin empfangenen Leistungen werden bis auf die Vergütung für die jeweils erbrachten Coaching-Termine zurückgewährt.

Rücktritt des/der Teilnehmer*in vom Vertrag über Workshops

  • Rückerstattungen von gebuchten Workshops sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Rücktritt der Anbieterin

  • Die Anbieterin behält sich einen Rücktritt vom Vertrag vor einem vereinbarten Termin jeder Art vor, wenn die Mindestteilnehmer*innenzahl nicht erreicht ist oder sich sonstige, für die Durchführung des Workshops wesentliche Bedingungen geändert haben. 
  • Die bis dahin empfangenen Leistungen werden zurückgewährt.
  • Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, bestehen nicht.

Vertraulichkeit

  • Die Anbieterin verpflichtet sich über alle Angelegenheiten, Inhalte und Informationen der Coaching- und Workshop-Prozesse zeitlich unbeschränkt strengstes Stillschweigen zu bewahren,.
  • Ausnahmen ergeben sich nur wenn die Anbieterin im Einzelfall ausdrücklich von ihrer Schweigepflicht entbunden oder durch rechtliche Gründe dazu veranlasst wird. 
  • Schriftliche Dokumentationen der Anbieterin sind für eine sorgfältige Arbeit unverzichtbar und werden ebenfalls streng vertraulich behandelt. Die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz sind zu beachten.
  • Kh Coaching Workshops bieten den Teilnehmer*innen einen geschützten Rahmen. Die Teilnehmerinnen behandeln die besprochenen Themen im Zusammenhang mit den Namen der anderen Teilnehmerinnen vertraulich. 
  • Die Veröffentlichung von Themen im Zusammenhang mit Namen der Teilnehmer*innen ist untersagt und führt zum Ausschluss aus dem Workshop.
  • Ton- und Videoaufzeichnungen der Workshops sind grundsätzlich und ausdrücklich untersagt. 

Nachholen versäumter Termine

  • Die Anbieterin bemüht sich, versäumte Coaching-Termine nachzuholen.
  • Versäumte Workshop-Termine können nicht nachgeholt werden.

Nutzungsrechte

  • Konzeption und Unterlagen der Coachings/ Workshops sowie die Texte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt und nur zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Jede weitere Verwendung, Vervielfältigung oder Veröffentlichung bedürfen einer Genehmigung durch die Coach.

Haftung der Anbieterin

  • Bei den Coachings/Workshops handelt es sich um eine Dientleistungstätigkeit, bei der kein Erfolg geschuldet und daher eine Haftung der Coach hierfür ausgeschlossen wird. Die Anbieterin verpflichtet sich, alle vereinbarten Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig durchzuführen.
  • Ansprüche der Teilnehmer*innen auf Schadensersatz sind ausgeschlossen.
  • Die Anbieterin haftet grundsätzlich für von ihr vorsätzlich oder grob fahrlässig zu vertretenden Schäden. Eine Haftung wird ausgeschlossen, sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachweisbar geltend gemacht werden können. 
  • Generell ist die Haftung der Anbieterin auf solche unmittelbare oder mittelbare Schäden beschränkt, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vorhersehbar waren. Die Höhe der Haftung des Coaches ist auf das Auftragshonorar beschränkt.
  • Jede/e Klient*in/ Teilnehmer*in trägt innherhalb und außerhalb der Coachings/der Workshops die volle Verantwortung für sich selbst und für seine/ihre Handlungen und haftet selbst für eventuell verursachte Schäden.

Schlussbestimmungen

  • Falls eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam oder undurchführbar wird oder ist, so bleiben die anderen Bestimmungen dieser Vereinbarung weiterhin wirksam.
  • Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung gilt automatisch als durch eine solche wirksame oder durchführbare Bestimmung ersetzt, die den Sinn und Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung für beide Seiten bestmöglich verwirklicht.
  • Änderungen und/oder Ergänzungen zu diesem Vertrag durch individuelle Vertragsabreden sind formlos wirksam. Im Übrigen bedürfen Vertragsänderungen sowie -ergänzungen der Schriftform. Derjenige, der sich auf eine nicht der schriftlichen Form entsprechenden Nebenabrede beruft, trägt die Beweislast.
  • Gerichtsstand ist Berlin.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (kh coaching, Kristina Horn, Siegfriedstraße 15a 13156 Berlin) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail an ) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.